Zahlen! Daten! Fakten! der Saison 2015/16
Die 1. Herren schloss die erste Saison unter dem neuen Trainergespann Fredrich/Barteleit/Dombrowski recht erfolgreich mit dem 3. Tabellenplatz ab. Insgesamt holte die Mannschaft sage und schreibe 74 der möglichen 90 Punkte. Die Jungs holten insgesamt 24 Siege, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen.
Mit 100 selbst geschossenen Toren und 35 Gegentreffern kommt man auf eine positive Tordifferenz von +65 Toren. Lediglich die ersten beiden Mannschaften in der Tabelle ( SV Newroz Hildesheim 1. und der SC Drispenstedt 2. ) konnten mehr Tore erzielen und zugleich weniger Gegentore kassieren.
Im Vergleich holte man zur Vorsaison 18 (!!!) Zähler mehr, was einem damals völlig ungefährdet den 2. Tabellenplatz beschert hätte. Somit wären die Jungs berechtigt gewesen, dass damalige Aufstiegsrelegationsspiel zu bestreiten. Außerdem erzielte die Erste in dieser Spielzeit 37 Treffer mehr und bekam sogar noch ein Gegentor weniger als zur Vorsaison.
In der Heim- und Auswärtstabelle belegt man mit jeweils 37 geholten Punkten den 3. Tabellenplatz. 
Die Grün-Weißen waren in der Rückrunde eine Macht! Die Jungs blieben die letzten 15 Pflichtspiele ungeschlagen und holten aus diesen Partien 14 Siege und ein Unentschieden.
Die Fredrich-Elf blieb in insgesamt 8 Spielen ohne Gegentreffer und konnte zudem in allen Spielen mindestens einmal selbst treffen. Laut Fairnesstabelle rangiert die Mannschaft bei 40 Gelben Karten / 1 Gelb-Rote Karte / 0 Rote Karten in 30 Spielen auf dem zweiten Platz.
Goalgetter: Die drei besten Torjäger waren 1. Lars Goltermann ( 25 Treffer ), 2. Alexander Manger ( 16 Treffer ) und 3. Dominic Hartrumpf ( 14 Treffer ).
Höchster Sieg: Den höschten Saisonsieg fuhr man mit einem 7:1 Heimsieg gegen den SC Harsum II ein.
Höchste Niederlage: Die höchste Niederlage fügte uns der SC Drispenstedt mit einem 3:2 Heimsieg im Rückspiel zu.
Pokal: Da die Mannschaft in der ersten Runde ein Freilos zugesprochen bekam stiegt das erste Pokalspiel erst in der zweiten Runde. Gegner war der SSV Förste, den man souverän mit 0:4 bezwang. Eine Runde später war dann auch schon Schluss. Dem SV Bavenstedt II hatte man nichts entgegen zusetzen. Man verlor mit 0:5 und schied aus.

Fazit: Die Mannschaft, Trainer, Betreuer und vor allem die Fans haben diese Saison alles gegeben. Leider hat es trotz starker Leistungen nicht für den Aufstieg in die Kreisliga gereicht, nichtsdestotrotz wollen wir nächstes Jahr wieder zusammen angreifen und hoffen weiter auf eure überragende Unterstüzung!

Quelle: www.Fussball.de
 
Copyright © 2015 TuS Grün-Weiß Himmelsthür e.V. Fußballsparte   |   Impressum   |   Datenschutz