1. Herren gewinnt glücklich mit 1:2!
Mit Beginn der Partie entwickelte sich ein chancenreiches Spiel bei dem die Hausherren zunächst mehrere Möglichkeiten besaßen. Binnen 10min kam der FC gleich zu drei aussichtsreichen Möglichkeiten, welche zweimal leichtfertig vergeben worden. Einmal musste unser stark aufgelegte Keeper Marcel Nowak sein ganzes Können aufweisen um einen Schuss aus 10m abwehren zu können. Nach der Anfangsphase, in der man überraschend viel zu ließ, fingen sich unsere Mannen.
Nach 17 Spielminuten riesen Schock im Grün-Weiß-Lager. Sturmtank Nico Weiss blieb nach einer unglücklichen Bewegung, ohne Fremdeinwirkung, mit starken Schmerzen am Boden liegen und musste von einem Krankenwagen abgeholt werden. Hoffentlich bestätigt sich der Verdacht einer schweren Knieverletzung nicht. An dieser Stelle wünschen wir nochmals gute Besserung! :-)
Zurück zum Spiel. In der 31. Minute brachte Philipp Lindenbaum einen scharf getretenen Freistoß in den FC-Strafraum. FC-Keeper Tuerkoglu wehrte das Leder nach vorn ab. Hth-Sechser Steffen Reinecke kam beinahe an den Abpraller heran doch dieser konnte in letzter Sekunde von einem Verteidiger geklärt werden.
Bis kurz vor der Pause passierte nicht mehr viel. Doch quasi mit dem Halbzeitpfiff gelang unserem TuS die etwas glückliche Führung. Nach einer Hereingabe von der linken Seite durch Sean Geisinger tauchte P. Lindenbaum frei vorm FC-Gehäuse auf und schob mit einem Flachschuss eiskalt zum 0:1 ein.

Halbzeit 0:1

Mit Wiederanpfiff versuchten die Gastgeber schnell den Ausgleich zu erzielen doch die Grün-Weiß Abwehr hielt stand und ließ somit nicht mehr viel zu. Auf der gegenüberliegenden Seite besaß man mehrere Konterchancen von der man in der 66. Spielminute eine nutzen konnte. Geisinger erhielt einen Steilpass und steuerte auf Tuerkoglu zu. Im eins-gegen-eins ließ er ihm keine Abwehrmöglichkeit (0:2). In einer sehr hektischen Schlussphase mit vielen Fouls auf beiden Seiten versuchte der FC nochmals mindestens ein Unentschieden zu holen. Der 1:2 Anschlusstreffer durch Amado Möhle in 89. reichte jedoch nicht mehr.

Endstand 1:2

Fazit: In einem turbulenten Spiel, in dem die Genc-Elf stark ersatzgeschwächt antrat, konnte man glücklich drei Punkte einfahren und somit auf den 4. Tabellenrang vor rutschen. Bei cleverer Chancenverwertung wäre für die Concorden ein Punkt mindestens drin gewesen. Dennoch fingen sich unsere Mannen nach einer wilden Anfangsphase und spielten fortan abgeklärt.

#allesfürdenTuS
#ihrfürunswirfüreuch

Auswechselbank: Hagen Stelzer, Fares Hakim (17. Spielminute: Einwechslung für Nico Weiss), Lennart Reinecke (70. Spielminute: Einwechslung für Tufan Citlak) und Angelo-Dennis Otto (86. Spielminute: Einwechslung für Daniel Müller)

Aufstellung:
Copyright © 2015 TuS Grün-Weiß Himmelsthür e.V. Fußballsparte   |   Impressum   |   Datenschutz