Rückblick Saison 2017/18 – 1. Herren!
In einer langen und intensiven Sommervorbereitung ging für unsere Mannen nachdem Aufstieg das Kapitel „Kreisliga“ los. Durch die dazugestoßenen Neuzugänge und der zahlreichen Trainingsbeteiligung musste sich das neue Trainergespann zunächst einen Überblick über das Team und deren Stärken und Schwächen machen.
Mit dem Primärziel „Nicht-Abstieg“ startete am 06.08 des vergangenen Jahres die Saison. Mit einem 1:1-Unentschieden trennte man sich zum Auftakt gegen den FC Concordia Hildesheim. Ein weiteres Remis gegen den VfB Bodenburg und eine Niederlage beim SC Drispenstedt ließen auf ein höheres Spielniveau als im Jahr davor schließen. Durch vier Erfolgserlebnisse in Serie (2x Pokal, 2x Liga) fanden unsere Mannen in die Spur und setzten sich ein wenig von den Abstiegsplätzen ab. Nach einem fulminanten 3:3 gegen den TuS Hasede setzten unsere Grün-Weißen gegen den VfR Germania Ochtersum das erste Ausrufezeichen der Saison. Gegen die bis dahin und anschließend bis zur Winterpause ungeschlagenen Ochtersumer, gelang ein beachtlicher 1:3-Auswärtserfolg. Nun lief es im Hth-Lager! Zwei weitere Siege gegen Ahrbergen und Freden folgten. Kurz vor der Winterpause verlor die Erste seit über 2 Jahren wieder ein Punktspiel im Himmelsthür Sportpark. Gegen den SV Türk Gücü Hildesheim unterlag man knapp mit 0:1. Zwei Tage später stand bereits das Viertelfinale im Heinz-Richter-Pokal an. Durch einen souveränen Auftritt gewann man schließlich mit 1:3 beim TuS Lühnde, ehe im letzten Spiel der Hinrunde der SV BW Neuhof auf uns wartete. In einem packenden Spiel schlugen wir den späteren Meister und Aufsteiger mit 0:1 – Schütze des goldenen Tores war Dustin Schnepp, welcher im Anschluss zum „Player of the Week“ von Sportnews Hildesheim ernannt wurde.Hh
 
In der Winterpause standen einige Hallenturniere auf dem Programm. Unter anderem traten wir beim EVI-Cup, dem DOST-Hallencup, dem Krombacher-Cup und dem Stadtpokal an. Gute und schwächere Leistungen repräsentierten eine ausgeglichene Hallensaison.
 
Bei schlechten Witterungsverhältnissen ging es für die Genc-Elf Ende Januar 2018 mit der Wintervorbereitung los. Durch großes Verletzungspech stand das Trainerteam im Laufe der Rückrunde immer wieder vor schwierigen Situation, konnten jedoch weitestgehend erfolgreichen Fußball spielen lassen.
 
Mit einem 0:0-Remis beim TuS Hasede startete eine abwechslungsreiche Rückrunde. Eine Niederlage gegen den VFB Bodenburg und zwei Siege (Asel und Ochtersum) bestätigten dies. Bis zum anstehend Pokalhalbfinale, in dem der SV RW Ahrbergen uns gegenüberstand, folgten zwei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage. Am Tag der Arbeit, vor einer atemberaubenden 300 Mann starken Zuschauerkulisse, kam es zum besagten Halbfinale. In einer langen Zeit offenen Partie gewann man schließlich mit 4:1 und zog somit ins Endspiel gegen die FSV Sarstedt ein. Bis dahin versuchte die Genc-Elf die gute Debütsaison weiter zu verbessern, was in diesem Saisonabschnitt mal mehr und mal weniger gelang. Am Montag den 21.05.2018 war es dann soweit. Das lang ersehnte Pokalfinale stand an. Auf dem Aseler Sportplatz ging es vor 800 Zuschauer um den begehrten Pott. Leider erwischten unsere Mannen nicht ihren besten Tag und verloren das Endspiel schließlich mit 1:0. Ein kleiner Trost ist dennoch das man in der kommenden Saison durch den Aufstieg der Sarstedter am Bezirkspokal teilnehmen darf.
In den letzten vier verbleibenden Ligaspielen ging es zwar um nichts mehr, nichtsdestotrotz drehte Hth nochmal auf und holten aus allen vier Partien die maximale Punktausbeute. Die beiden größten Highlights waren hierbei der beachtliche 4:0 Heimerfolg gegen die „Kirschen“ aus Neuhof, sowie der turbulente 4:3 Sieg gegen den SC Drispenstedt in dem TuS-Keeper Marcel Nowak zur Begeisterung aller Zuschauer zwei Strafstöße entschärfte und selbst einen verwandelte!
 
Für Statistikfreunde haben wir noch ein paar weitere Info’s. In insgesamt 30 Ligapartien erkämpfte sich die Elf von der Julianen-Aue 15 Siege und 9 Unentschieden. Sechsmal ging man unterdessen als Verlierer vom Platz. Mit 54 Punkten und einer positiven Tordifferenz von 34 steht man auf einem überragenden 4. Tabellenplatz. Wettbewerbsübergreifend kamen für die 1. Herren insgesamt 32 verschiedene Spieler zum Einsatz. Die drei Dauerbrenner unter ihnen waren Dennis Springmann (2307 Spielminuten), Steffen Reinecke (2306 Spielminuten) und Dustin Schnepp (2165 Spielminuten). Die interne Torschützenliste führen derweil Nico Weiss (15 Treffer), Co-Trainer Philipp Lindenbaum (10 Treffer) und Sean Geisinger (7 Treffer) an. Darüber hinaus steht man erfreulicherweise auf dem ersten Platz der Fairnesstabelle. Mit 48 gelben Karten und 2 Gelb-Roten Karten kommen wir auf einen Punkteschnitt von 1.8.  
 
Als abschließendes Fazit lässt sich sagen, dass das Team und das Team hinter dem Team in dieser Spielzeit einen richtig guten Job gemacht hat. Wir hoffen das es so in der kommenden Saison weitergeht und hoffen weiterhin auf Eure Unterstützung als Fans. Bis dahin wünschen wir euch eine erholsame Sommerpause und freuen uns, wenn wir euch wieder im Himmelsthürer Sportpark begrüßen dürfen.
 
Bis dahin
Eure 1. Herren

Foto: Gerhard Heringslake
 
#allesfürdenTuS
#ihrfürunswirfüreuch
Quelle: www.Fussball.de
 
Copyright © 2015 TuS Grün-Weiß Himmelsthür e.V. Fußballsparte   |   Impressum   |   Datenschutz